Natürliche Restaurationen

Im Labor-Alltag umsetzen

Was bestellt wird, wird auch geliefert! Auch der „Lattenzaun“ in „Tip-Ex weiß“. Ja, auch wenn die Situation von Natur aus verschachtelt war.

Doch was, wenn Du eine natürlich verschachtelte Situation erstellen sollst? Auch wenn…oder gerade dann, wenn situationsbedingt nicht verschachtelt wird.

Irrelevant welche Herausforderung auf Deinem Platz steht…
Ich zeige Dir hier im Zahntechnik-Blog zwei kleine Tricks, mit denen Deine Keramikkronen/ Keramikbrücken oder Kunststoffverblendungen an Natürlichkeit gewinnen.

Die kleinen Tricks sind simpel, allerdings sehr effektiv.

  • Geh zum Zahnschrank und such Dir eine Garnitur, ähnlich Deiner Situation aus.
  • Bei einer verschachtelten Situation bewegst Du die Kunststoffzähne auf dem Zahnplättchen so, wie Deine spätere Restauration stehen soll.
  • Bei nicht verschachtelten Situationen kannst Du Dir ebenfalls eine Garnitur aus den Zahnschrank „ausleihen“ und Formmerkmale kopieren.
  • Besser noch….Du sammelst natürliche Situationen von Gipsmodellen oder Modellsegmenten.
    So kannst Du Dir Deine eigene Zahn-Bibliothek an natürlichen Zähnen zusammenstellen. 🙂 Bitte KEINE Frasacomodelle!
  • Jetzt der ultimative Tip: schau hier vorbei! ….> https://www.facebook.com/groups/665791043475530
    Die FB Gruppe „Natural teeth, learning from nature“ hat, mit ihren über 21000 Mitgliedern, eine umwerfende Galerie an natürlichen Zähnen!

Jetzt hast Du so einige visuelle Informationen, die Du für Deine Zahntechnik umsetzen kannst.
Schaue Dir den Verlauf der Leisten an. Wo sind konkave Riefen? Wie sind sie definiert? Auch Stellung und Winkel des einzelnen Zahnes lässt sich gut nachahmen.

Glückwunsch! Wenn Du diese Tricks direkt umsetzt, bist Du auf einem sehr guten Weg zu tolleren Restaurationen! 👏🏻